Das Kriegsenkelbuch

Transgenerationales Trauma verstehen – Schöpferkraft entfalten

Die Quintessenz des 1. Online Kongress für Kriegsenkel

von Cornelia Kin und Angelika Henke

In Kürze erscheint das Kriegsenkelbuch. Wir freuen uns schon riesig. Eine Vorbestellung ist möglich. 

In diesem Buch sind die Gespräche des ersten Online-Kriegsenkel-Kongresses zusammengefasst, sowie die Geschichte der Initiatorin enthalten. Das Buch beantwortet Fragen wie:

  • Was sind typische Symptome der Kriegsenkel?
  • Wie wirken die traumatischen Erlebnisse meiner Vorfahren auf mein Leben?
  • Welche Wege der Trauma-Heilung sind möglich?
  • Wie kann ich die Kraft meiner Ahnen für mich aktivieren?
  • Wie befreie ich mich aus den traumatischen Verstrickungen meines Familiensystems?
  • Wie kann ich als Kriegsenkel in meine eigene Kraft finden und ein Leben in Fülle, Freiheit und Liebe führen?

Das Buch ist angereichert mit Fragen zur Vertiefung, inspirierenden Seelenbildern und anregenden Texten.

Das Kriegsenkel-Buch macht Mut, sich mit der Familiengeschichte zu beschäftigen und Licht in das Dunkle zu bringen. Das kann ungeahnte Kräfte für die Entfaltung der ureigenen Schöpferkraft freisetzen

Ein Buch, um sich über sich selbst und das eigene Leben besser zu verstehen und tiefen, inneren Frieden zu finden.

Inklusiv:
Seelenbilder zum Kriegsenkel-Kongress

Das Buch ist angereichert mit  wunderschönen Seelenbildern von Marion Gonzàlez. Sie ließ die Interviews mit den Kriegsenkel-Experten auf sich wirken und drückte ihre Gefühle, Gedanken und Empfindungen in den Bildern aus. 

Mit einem kurzen Text zu den Bildern läßt sie den Leser an ihren Erfahrungen teilhaben. 

(In der Druckausgabe sind die Bilder in schwarz/weiß abgebildet


Über unseren Rundbrief und diesen Blog erfährst du,
sobald das Buch erhältlich ist. 

Wir werden zu Beginn nur eine kleine Auflage drucken lassen.

Möchtest du das Buch als Druckausgabe erhalten, so freuen wir uns über deine Vorbestellung unter info@kriegsenkel-kongress.de

Das sagen unserer Interviewpartner zu dem Kriegsenkelbuch

Cornelia und Angelika haben ein so persönliches und zugleich uns allen den Weg weisendes Buch zusammengestellt. Ich empfinde es als Schlüssel für die heutige Zeit, und so viele kommen darin zu Wort, die etwas Wesentliches beitragen können. „Für Trauma braucht sich niemand zu schämen“ wie Elisabeth Kukulenz treffend sagt. Der Krieg in uns hat viele Erscheinungsformen – vor allem ist er: Leid. Wir dürfen das Leid jetzt leid sein. Einfach willkürlich eine Seite im Buch aufschlagen, lesen, und Du bist mitten drin… Wir können mit diesem Schlüssel in der Hand die Tür nach innen aufmachen, forschen, uns zeigen, und sprechen über das, was noch unerlöst scheint.

Lasst uns aufeinander zugehen und Räume schaffen, und Ohren haben und offene Herzen für das, was ungehört, ungesehen, vernebelt, tabuisiert ist. Es ist letzt-endlich unsere Freude und Lebendigkeit! Sie hat auf uns gewartet. Das leben uns die Autorinnen Cornelia und Angelika ganz eindrucksvoll vor. Danke + in tiefem Respekt, Frederike B. Vehrs
Frederike Vehrs Kriegsenkel Kongress
Frederiek B. Vehrs
I


Seelenbilder von Marion González

Resonanz auf die Gespräche des Kriegsenkel-Kongresses 

Bildschirmfoto 2020 08 22 Um 14.53.12

15 Kommentare zu „Das Kriegsenkelbuch“

  1. Liebe Cornelia, liebe Angelika, danke, danke, danke für dieses
    wichtige Unterfangen!
    Viel zuviel Arbeit, viel zuviele
    Zweifel und Ängste……
    Danke, dass Ihr da hindurchgegangen seid,
    für Euch selbst und für uns!!
    Ich bestelle ein Buch in der Papierversion und bin sehr gespannt.
    Deine ehrliche Darstellung des gelebten Autoren Daseins ist erfrischend authentisch geschrieben und formuliert.
    Herrlich!! In Herzlichkeit grüße ich Euch! Von Irene

  2. Angelika Henke

    Liebe Anna,
    deine Rückmeldung hat uns berührt. Sie bestätigt uns in unserem Bestreben die Kriegstrauma-Thematik noch mehr Menschen zugänglich und bewusst zu machen. Vielen Dank für deine seelische Unterstützung und für die Vorbestellung des Buches.

  3. Anna
    Ich freue mich schon sehr auf das Buch und danke euch für die großartige Arbeit dieses Buch zu schreiben und zu gestalten. Ich bin 81 Jahre alt und vor 5 Jahren kamen mit einmal Kriegstraumata in mir hoch, von denen ich bis dahin nichts wusste. Mit Trauma-Therapie und viel Bewusstseinsarbeit kann ich so langsam die Kriegskinderzeit in mir und in mein Leben integrieren. Es ist unsagbar wichtig, dass dieses Thema thematisiert wird, denn es lebt in den Zellen von euch Enkeln und Urenkeln weiter und alles was ans Licht kommt, kann heilen.
    Ich möchte auch ein gedrucktes Buch haben, wenn es da ist.
    Herzlichen Dank

  4. Sabine Becker

    Ihr Lieben,
    gerne bestelle ich das Buch und freue mich seeehr darauf.
    Es ist so wichtig und wertvoll – eurer Tun.
    Danke, dafür!

  5. Eine tolle Idee und wertvoll für viele, die noch in den Ahnenverstrickungen stecken.
    Ich bin froh, dabei sein zu dürfen und bestelle selbstverständlich auch ein Exemplar
    Mit liebevollen Grüßen
    Sabine Lück

    1. Ich freue mich auf das Buch und bestelle hiermit ein Exemplar.
      Leider habe ich den Kongress nicht miterleben können.

      Herzliche Grüße
      Maria

  6. Daniela Fußhöller

    Ich bin sehr gespannt auf euer Buch und bestelle hiermit schon mal eine Druckausgabe vor. Danke für diese wichtige Arbeit. Damit Frieden in unsere Gesellschaft einkehren kann, braucht es eine Aufarbeitung all unserer versteckten Traumen!

  7. Imke Rosiejka

    Ich freue mich sehr mit und für euch!
    Das Buch wird, wie schon der Kongress, vielen Menschen einen Einblick in ihre eigene Geschichte ermöglichen, Verstehen entstehen lassen und so dazu beitragen, dass die „Altlasten“ abgetragen und die bittere Geschichte unserer Ahnen zumindest für uns als betroffene Generationen ein friedlicheres Ende nehmen kann und ihr Leid gewürdigt wird.
    Gebe Gott, dass damit auch der Frieden in jedem Einzelnen und damit letztlich in der Gesellschaft wachsen möge.

    Ich wünsche euch viel freudiges Herzklopfen (das kenne ich von meinen Buchveröffentlichungen) und viel Schwung für euer weiteres Tun!

    Herzensgrüße aus Molbergen
    Imke Rosiejka

  8. Angelika Henke

    Liebe Susanne,
    vielen Dank für deine Rückmeldung. Wir freuen uns sehr über die positive Resonanz auf das Kriegsenkelbuch und fiebern der Veröffentlichung entgegen. Es ist uns ein Herzensanliegen, dass Kriegskinder, Kriegsenkel und Kriegsurenkel das Trauma verstehen, ihr Potential erkennen und ihre Kraft entfalten können.

  9. Susanne Barth

    Wow, tolles Projekt! Freue mich auf euer Buch! So kann ich in aller Ruhe nachlesen, was ich verpasst und vertiefen, was mich besonders interessiert hatte. DANKE für euer großes Engagement!

    1. Angelika Henke

      Liebe Christiane,
      herzlichen Dank für deine Rückmeldung. Ja, bald es endlich soweit. Wir freuen uns schon riesig auf die Veröffentlichung des Kriegsenkelbuches. Die positive Resonanz ist überwältigend.

  10. Hallo, ich freue mich auf Euer Buch und wünsche Euch weiterhin viel Freude und Erfolg bei der Verwirklichung dieses Projektes. 🙂

    1. Angelika Henke

      Liebe Marion,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Die Vorfreude auf das Erscheinen des Kriegsenkelbuch beflügelt uns in unserem Tun.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top